Martin Bäder ist seit 2012 ein zufriedenes Mitglieder der MeinMacher-Familie. Seine Reparaturwerkstatt betreibt er in Markdorf in der Nähe vom Bodensee. Mit innovativen Ideen bietet er seinen Kunden (auch während des Lockdown) immer wieder neue Lösungen an. In einem kurzen Telefonat erzählte er uns von seinen Erfahrungen mit seinem neuen Online-Termin-Buchungssystem.

Weiterlesen

Über 70 Werkstätten waren bei der Auftaktveranstaltung der Smartphone-Allianz dabei Letzte Woche fand die erste große Online-Konferenz der Smartphone-Allianz statt. Über 70 Werkstätten und Ersatzteilhändler haben gemeinsam mit Vertretern*innen aus Politik und Wirtschaft über die Zukunft der Smartphone-Reparatur diskutiert. In einem Punkt waren sich alle Teilnehmer*innen einig: So wie bisher kann und darf es nicht…

Weiterlesen

Unabhängige Smartphone-Reparateure und Runder Tisch Reparatur fordern fairen Reparaturmarkt und ein Ende der diskriminierenden Herstellerpolitik 27.01.2021: Im Rahmen der Auftaktveranstaltung der Smartphone Allianz tauschten sich gestern Vertreter*innen von rund 70 Reparatur-Werkstätten und aus Zivilgesellschaft und Politik über monopolistische Ersatzteil- und Reparaturpolitiken von Smartphone-Herstellern aus. Die Mitglieder der Smartphone Allianz – inzwischen sind rund 350 Werkstätten und Ersatzteilhändler in dem Netzwerk aktiv – forderten die EU-Kommission und die Bundesregierung…

Weiterlesen

Apple unterdrückt und erschwert die Reparatur für freie Werkstätten immens. Wer keine Zertifizierung hat, kann die neuen iPhone-Modelle fast nicht mehr reparieren. Dadurch schließt Apple kleine Werkstätten nahezu vollständig von der Reparatur aus. Wer nicht über genügend Kapital verfügt oder keine perfekte Lage mit ausreichend Platz vorweisen kann, der wird von Apple als Partner erst gar nicht in Betracht gezogen. Bevor man sich autorisieren kann, müssen erst einmal zeitintensive Schulungen besucht werden. Die Werkstattausstattung kostet mehrere tausend Euro und die Lieferung der Ersatzteile erfolgt selbst für autorisierte Partner nur unter erschwerten Bedingungen.

Weiterlesen

In vielen Bundesländern ist nun wenigstens wieder „click-and-collect“ möglich. Also das Kunden Produkte übers Internet oder telefonisch bestellen und zum vereinbarten Termin abholen. Mit unseren Plakaten kannst du deinen click-and-collect-Service „schön“ bekannt machen Das Plakat gibt es in 6 Varianten, damit du möglichst flexibel bist: 3 x neutral,d.h. die Plakate sind so fertig, ohne, dass…

Weiterlesen

Der 25. November 2020 ist fast schon ein historischer Tag. Endlich hat das Europäische Parlament den Weg bereitet für bessere Reparaturbedingungen! Der Kampf des Runden Tisch Reparatur (dessen Gründungsmitglied Vangerow ist) und seinem Engagement in der europäischen Kampagne „Right to repair“ trägt damit bemerkenswerte Früchte. 5 Dinge, die sich u.a. ändern sollen 395 Abgeordnete haben…

Weiterlesen

Gerhard Liebermann* aus München ist seit diesem Jahr ein zufriedenes MeinMacher-Mitglied. Schon viele Jahre betreibt er seine Meisterwerkstatt im Münchner Stadtteil Thalkirchen. So wie viele seiner Kollegen hat auch Gerhard Liebermann die Veränderungen in der Branche hautnah miterlebt. „In meinem Umkreis gibt es mehr Filialen von den bekannten Elektronik-Fachmarktketten, als ich Finger an einer Hand habe“, so Gerhard Liebermann. „Mit deren Preise kann ich als kleiner Fachhändler natürlich nicht mithalten. Meine Kollegen empfahlen mir einen Paket-Shop aufzumachen. Aber das kam für mich absolut nicht in Frage. Ich bin Techniker und möchte auch Techniker bleiben“, erzählt Gerhard Liebermann.

Weiterlesen

Seit über 40 Jahre führt Dieter Bergmann* seinen traditionsreichen Reparaturbetrieb in Großkrotzenburg bei Frankfurt. Und wie er selbst sagt, laufen die Geschäfte gerade richtig gut. Doch es hätte auch alles anders kommen können. “Ich arbeite schon fast ein viertel Jahrhundert mit Vangerow zusammen. Vangerow hat mir damals durch eine schwere Zeit geholfen”, erzählt Dieter Bergmann rückblickend.

Weiterlesen

Als sich der gelernte Radio- und Fernsehtechniker, Andreas Krautwurst, im Jahre 2001 mit einem kleinen Fachgeschäft im beschaulichen Drebber selbstständig machte, lief alles nach Plan. “Ich hatte jede Menge Fernseher in meinem Laden und habe pro Monat rund 15 Fernseher verkauft. Damit konnte ich einen Umsatz von bis zu 50.000 Euro machen”, berichtet Andreas Krautwurst über die Anfangsjahre in seinem Laden. Doch schlagartig war alles anders.

Weiterlesen