Vertreter*innen aus Politik, Wirtschaft und dem reparierenden Handwerk gaben den über 70 Teilnehmer*innen einen spannenden Input.

Über 70 Werkstätten waren bei der Auftaktveranstaltung der Smartphone-Allianz dabei

Letzte Woche fand die erste große Online-Konferenz der Smartphone-Allianz statt. Über 70 Werkstätten und Ersatzteilhändler haben gemeinsam mit Vertretern*innen aus Politik und Wirtschaft über die Zukunft der Smartphone-Reparatur diskutiert. In einem Punkt waren sich alle Teilnehmer*innen einig: So wie bisher kann und darf es nicht weitergehen. Es muss sich etwas ändern und zwar schnell!

Smartphones können reparierbar sein

Zum Einstieg der Auftaktveranstaltung beweist Daniel Rauh von der Shift GmbH den Teilnehmer*innen, dass es möglich ist, reparierbare Smartphones zu produzieren. „Ein schönes Gerät für den Müll ist ein hässliches Problem für den Planeten“, so Daniel Rauh. 

Mehr aktive Beteiligung gefordert

Dr. Hans-Jürgen Baumeister vom Umweltbundesamt ist gleicher Meinung. Im Rahmen von Vorstudien für die Ökodesign-Verordnung der EU beschäftigt er sich schon länger mit der Reparierbarkeit von Smartphones und ist dankbar für den Input der Smartphone-Allianz: „Wir haben das Problem mit dem iPhone 12 gar nicht gesehen. Euer Hinweis kam genau zur richtigen Zeit.“ Er forderte die Teilnehmer*innen auf, sich auch zukünftig aktiv an den politischen Prozessen zu beteiligen und so die politische Richtung der EU mitzubestimmen. 

Verbraucherschutz steht hinter unseren Forderungen 

Mit Elke Salzmann vom Verbraucherzentrale Bundesverband stellt sich auch eine Vertreterin des Verbraucherschutzes hinter die Smartphone-Allianz und befürwortet den Kampf für bessere Reparaturbedingungen. „Wenn die Bedingungen besser wären, dann würden sich viel mehr Verbraucher für eine Reparatur entscheiden“, betont Elke Salzmann. Eine kostengünstige Reparatur sei für die Verbraucher*innen immer die beste Möglichkeit, wenn ihr teures Smartphone einen Defekt habe. Daher unterstütze der Verbraucherzentrale Bundesverband auch die Forderungen nach einem „Recht auf Reparatur“. 

Hersteller sehen eine Gefahr in freien Werkstätten

Gemeinsam mit weiteren Unterstützer*innen konnte der Runde Tisch Reparatur – die Lobby der Reparatur und Partner der Smartphone-Allianz – bereits größere Erfolge feiern. Der Runde Tisch schlägt die Brücke zwischen Verbraucher*innen, Werkstätten und der Politik. „Viele Hersteller sehen eine Gefahr in den freien Werkstätten und wollen daher entsprechenden Einfluss auf die Politik nehmen. Daher stecken sie auch viele Ressourcen in die Lobbyarbeit. Deshalb müssen die kleineren Werkstätten laut werden und der Politik ihren Input liefern“, fordert Katrin Meyer, Koordinatorin beim Runden Tisch Reparatur. 

Andreas Oesteritz vertritt die Smartphone-Allianz am Runden Tisch Reparatur in Berlin

Im Laufe der Auftaktveranstaltung wurde Andreas Oesteritz aus Jessen als zukünftiger Sprecher der Smartphone-Allianz vorgestellt. Er wird die Interessen der Mitglieder am Runden Tisch Reparatur in Berlin vertreten. Mit seiner jahrelangen Reparaturerfahrung, kennt er sich bestens in der Branche aus. „Wenn wir jetzt nicht handeln, dann wird es bald viele kleinere Reparaturbetriebe nicht mehr geben“, betont Andreas Oesteritz. 

Wir haben gute Chancen, wenn wir mit einer Stimme sprechen

Steffen Vangerow, Initiator der Smartphone-Allianz, bereitete die Teilnehmer*innen auf harte Zeiten vor: „Von der Industrie wird alles getan, damit die Macht und das Geld auch zukünftig in der Industrie bleibt. Ich verstehe die Angst, dass die Industrie immer stärker sein wird als wir. Aber ich glaube, dass die Politik froh darüber ist, wenn mal jemand aus der reparierenden Branche seine Stimme erhebt und seine Interessen vertritt. Wir werden gute Chancen haben, wenn wir uns gemeinsam aufstellen und mit einer Stimme sprechen!

Deshalb müssen wir müssen jetzt handeln! Wir lassen uns von der Industrie nicht die Butter vom Brot nehmen! Je mehr wir sind, desto lauter wird unsere Stimme! Wir brauchen euch, damit wir gemeinsam den Reparaturmarkt nachhaltig verändern können!

Noch kein Mitglied? Dann schließe dich der Smartphone-Allianz an und unterstütze uns im Kampf für bessere Reparaturbedingungen. Wir zählen auf dich!

Erzähle auch deinen Kolleg*innen von der Smartphone-Allianz und hilf uns dabei noch größer zu werden! 

Hier klicken für die gemeinsame Pressemitteilung des Runden Tisch Reparatur und der Firma Vangerow.

Aufzeichnung der Auftaktveranstaltung der Smartphone-Allianz vom 26. Januar 2021.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abgeben zu können.